Fahrwerk

Die langjährigen Erfahrungen aus dem Rennsport ermöglichen uns auch an Straßen- und Rennmotorrädern fahrwerksseitige Mängel zu eliminieren. Feder- und Dämpferkonfiguration werden von uns je nach Einsatzzweck und Fahrzeuggewicht ausgewählt und bei unseren kompetenten Zulieferern nach unseren Wünschen angefertigt. Fahrwerksabstimmungen fahren wir nach Wunsch auf der Straße oder Rennstrecke heraus.
Wir liefern spezielle Öhlins und PVM Fahrwerksteile für Moto Guzzi. Öhlins-Federelemente, PVM-Räder und PVM-Bremsanlagen von Dynotec sind speziell nach unseren Vorgaben angefertigt. Profitieren Sie von unseren langjährigen Erfahrungen mit Guzzi-Fahrwerken.


Gabel und Fahrzeuggeometrie
CNC gefräste Gabelbrücken


Gabelbrücken
Für eine Optimierung des Fahrwerks durch geänderte Geometrie ist oft eine Änderung der Gabelbrücken nötig. Die Brücken sind aus einer hochfesten Aluminiumlegierung CNC-gefräst und in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Auf dem Bild die Version mit Inlays für einen variablen Brückenversatz. 
Gabel
Für optimale Feder - und Dämpfungseigenschaften verwenden wir Öhlins-Gabeln sowie Öhlins-Dämpfereinsätze (z.B. für Showa oder Kayaba-Gabeln).



MOTO GUZZI Le Mans
Öhlins Duo-Federbeine für LM, Mille, California, etc.

speziell abgestimmt für Serienschwinge oder umgebaute Schwingen mit Drehmomentabstützung.

(linkes Bild)
Öhlins Typ 36P sind deCarbon Stereo-Dämpfer, wobei Gas und Öl durch einen schwimmenden Kolben im Ausgleichsbehälter getrennt werden. Der Ausgleichsbehälter ist direkt am Stoßdämpfer angegossen, wodurch die Kühlung verbessert wird. Erhältlich mit Dynotec-Abstimmung für alle Guzzi's mit Duo-Federbeinen.

(rechtes Bild)
Öhlins Typ 36PRCLB ist das Topmodell der ÖHLINS-Twinshocks, ideal für Edelbikes, Renneinsatz oder für ein permanentes Optimum, egal ob Solo-Fahren oder mit Sozius. Mit festem Ausgleichsbehälter und allen denkbaren Einstellmöglichkeiten von Druck- und Zugdämpfung, hydraulischer Federvorspannung und Höheneinstellung.



MOTO GUZZI 1100 Sport / Centauro / Daytona RS / V11 Sport

Öhlins Zentralfederbein

speziell abgestimmt, ohne hydraulische Federvorspannung
(kann wegen der Baulänge nicht untergebracht werden)

(Bild links)
Beim Öhlins Typ 46HRC ist der Ausgleichsbehälter über eine Schlauchleitung mit dem Stoßdämpfer verbundenen. Dadurch wird die Druckstufeneinstellung besser zugänglich und der Dämpfer kann auch in Motorräder mit engen Platzverhältnissen eingebaut werden.

(Bild rechts)
Der Öhlins Typ 46HRCL ist zusätzlich mit einer Längeneinstellung zur Variation der Heckhöhe ausgestattet.



MOTO GUZZI Daytona / Daytona Racing / DYNOTEC Guzzilla

Öhlins Zentralfederbein

speziell abgestimmt, mit hydraulische Federvorspannung

(Bild links)
Beim Typ 46HRCS ist der Ausgleichsbehälter über eine Schlauchleitung mit dem Stoßdämpfer verbundenen. Die Federvorspannung wird hydraulisch über Handrad eingestellt. Durch die Schlauchleitung kann das Handrad an einer leicht zugänglichen Stelle montiert werden.

(Bild rechts)
Typ 46HRCLS ist zusätzlich mit Längenverstellung zur Variation der Heckhöhe ausgestattet.



Fahrwerksumbauten
Wir führen auch komplette Umbauten für Moto Guzzi durch. Die Erfahrungen hierfür stammen zum Grossteil aus dem Rennsport. Daraus resultierte auch die Entwicklung des Guzzilla, dessen massgeblichen Fahrwerkskomponenten sie im linken Bild sehen.


Bremsanlagen
Bei Bremsanlagen für Sportmaschinen vertrauen wir auf PVM - Sechskolbensättel sowie PVM-Bremsscheiben. Zur Optimierung von Serienbremsanlagen für Tourer und Gespanne verbauen wir auch Brembo-Komponenten.
Zurück
info@dynotec.de
Copyright © 2003 DYNOTEC GmbH
12.12.2017 , 22.43 Uhr